Ausgabe 11/2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
herzlich willkommen zur November-Ausgabe des telc Newsletters. Auch in diesem Monat erwarten Sie wieder viele interessante Themen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!
Themen
Einfach machen! – Deutsch für Asylbewerber und Flüchtlinge
telc Weiterbildungsprogramm mit Schwerpunkt Deutsch für Zuwanderer
Deutsch für Ärztinnen und Ärzte: telc Online-Training in Kürze verfügbar
Sprachenlernen – motiviert! Bundesfachkonferenz Sprachen
Erstes Lizenzpartnertreffen Spanien: telc Zertifikate im Kommen
telc in der Türkei: Interview mit der ersten lizenzierten telc Trainerin vor Ort
telc Online: Unsere neuen kostenfreien Webinare
Einfach machen!
Deutsch für Asylbewerber und Flüchtlinge
telc_Poster_Fluechtlinge_Willkommen.jpg
Die in Deutschland ankommenden Asylsuchenden stellen eine Herausforderung, aber auch eine Chance für unser Land dar. Einigkeit herrscht darüber, dass für eine nachhaltige berufliche und gesellschaftliche Integration der neu Zuwandernden solide Sprachkenntnisse das Fundament sind.

Wir stellen uns gern der aktuellen Herausforderung und bieten ab sofort unter dem Motto „Einfach machen!“ ein Programm für Asylbewerber und Flüchtlinge an, das fortlaufend erweitert wird. Ab sofort verfügbar sind:

• Die Sprachprüfung telc Deutsch A1 für Zuwanderer: Dieses neue Format motiviert nicht nur die Kursteilnehmenden durch seine spezielle Ausrichtung auf die Situation von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Deutschland, sondern ermöglicht auch deren qualitätsgesicherte Vermittlung in weiterführende Kurse, vor allem in Integrationskurse. Ab dem 15. November kann diese neue Prüfung erstmalig angemeldet werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

• Ein gemeinsam mit dem Deutschen Volkshochschul-Verband e. V. (DVV) abgestimmtes Willkommensposter, das die Neuankömmlinge zum Deutschlernen motivieren und ihnen die ersten Schritte im neuen Land erleichtern soll. In diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf die kostenlose Online-Lernplattform des DVV ich-will-deutsch-lernen.de. Die Lernplattform ist ein hervorragendes Instrument zur Unterstützung der Integration von Zugewanderten. Das neue Poster wird in diesen Tagen flächendeckend an telc Partner, Kommunen und Bildungseinrichtungen in Deutschland verschickt und soll möglichst viele Menschen zum Sprachenlernen ermutigen. Das Poster kann kostenfrei auf der telc Website bestellt werden.

Ab Anfang Dezember stehen Ihnen dann bedarfsgerechte Unterrichtsmaterialien für Einstiegskurse für Asylbewerber zur Verfügung. Mitte Dezember folgt ein Buch für die sogenannten Willkommens- oder Basiskurse. Ebenfalls in Vorbereitung sind Fortbildungsangebote für ehrenamtliche Sprach- oder Lernbegleiter. Mehr Informationen dazu erhalten Sie ab dem 23. November auf unserer Aktions-Website www.telc.net/einfach-machen. Dort können Sie sich fortlaufend über neue Produkte, Fortbildungen und Materialien für Asylbewerber und Flüchtlinge informieren.
telc Weiterbildungsprogramm
Aktueller Schwerpunkt: Deutsch für Zuwanderer
Weiterbildungsprogramm_1-16.jpg
telc Weiterbildungsprogramm für das erste Halbjahr 2016

Das telc Weiterbildungsprogramm für das erste Halbjahr 2016 mit dem aktuellen Schwerpunkt „Deutsch unterrichten für Zuwanderer“ ist erschienen. Wählen Sie aus knapp 20 Seminaren und Workshops rund um das Thema Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und erfahren Sie, wie Sie Ihren Unterricht optimal gestalten können. Erstmalig haben wir auch Seminare für ehrenamtliche Sprach- und Lernbegleiter im Angebot.

Das komplette Weiterbildungsprogramm sowie unsere englischsprachige Broschüre mit Weiterbildungen für Englisch-Lehrkräfte finden Sie hier. Melden Sie sich noch heute online an. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Meinung ist gefragt: Nennen Sie uns Ihren Weiterbildungstrend 2016!

Haben Sie Ideen für weitere Workshops und Seminare? Fehlt Ihnen ein Angebot in unserem neuen Programm? Schicken Sie Ihren Themenvorschlag an training@telc.net und gewinnen Sie eine von drei Fortbildungen aus dem Weiterbildungsprogramm 1.2016 im Wert von bis zu 109 Euro.

Neue Termine für telc Prüfer- und Bewerterqualifizierungen

Die neuen Termine für Prüfende und Bewertende erscheinen am Donnerstag, den 10. Dezember um 14 Uhr hier.

Anmeldungen sind ausschließlich über unsere Website möglich. Unser Tipp: Prüfen Sie gleich, ob Sie Ihre telc Codenummer und Ihr telc Passwort für die Anmeldung parat haben. Ansonsten können Sie Ihre Zugangsdaten jederzeit über unsere Website abfragen.
Deutsch für Ärztinnen und Ärzte
telc Online-Training Deutsch B2-C1 Medizin ab 19. November verfügbar!
Newsletterbild_219_x_303.jpg
Die sprachliche Weiterqualifikation von internationalen Ärztinnen und Ärzten ist ein wichtiges Thema an deutschen Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen. Verstärkt wurde daher in den letzten Monaten der Wunsch an uns herangetragen, das telc Angebot für Deutsch Medizin um eine Online-Komponente zu erweitern.

Ab dem 19. November ist es soweit: Das telc Online-Training Deutsch B2-C1 Medizin steht auf der Lernplattform telc Campus zur Verfügung. Ob Arzt-Patientenkommunikation, Arztbrief, Arzt-Arztgespräch oder Anamnese: In über 1.000 verschiedenen Lernaktivitäten, die ca. 120 Unterrichtseinheiten entsprechen, können internationale Ärztinnen und Ärzte ihre Deutschkenntnisse verbessern und sich auf die Prüfungen telc Deutsch B2-C1 Medizin und telc Deutsch B2 Medizin Zugangsprüfung vorbereiten.

Interaktiv, flexibel sowie zeitlich und örtlich unabhängig nutzbar: Teilnehmende können die Module des Online-Trainings flexibel zusammenstellen und erhalten nach erfolgreicher Absolvierung eine Teilnahmebestätigung. Das Online-Training ist die ideale Ergänzung zu einem Sprachkurs.

Sie sind neugierig? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere kostenlosen Demomodule.

Interessiert? Dann bestellen Sie jetzt das telc Online-Training Deutsch B2-C1 Medizin per E-Mail an Barbara Weber vor oder buchen Sie es ab dem 19. November direkt auf telc Campus! Medizinische Einrichtungen können sich zu diesem Thema individuell bei uns beraten lassen. Auch in diesem Fall steht Ihnen Barbara Weber zur Verfügung.

Exklusiv vorgestellt wird das telc Online-Training bei der Fachkonferenz pflegemedizin@telc am 20. November in Köln, die sich an telc Lizenzpartner, Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen richtet. Details zur Veranstaltung finden Sie hier. Melden Sie sich noch bis zum 18. November per E-Mail an Barbara Weber an – es sind noch einzelne Plätze frei!

Sprachenlernen – motiviert!
Bundesfachkonferenz Sprachen in Heidelberg
IMG_0327.jpg
Am 12. und 13. November fand in Heidelberg die Bundesfachkonferenz Sprachen »Sprachenlernen – motiviert!« des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e. V. in Kooperation mit der telc gGmbH, der VHS Heidelberg und des Bundesarbeitskreis Sprachen statt.

Fast 350 hauptamtliche pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der deutschen Volkshochschulen kamen in der Print Media Academy und der VHS Heidelberg zusammen, um sich zum Thema Motivation beim Sprachenlernen und -lehren weiterzubilden und auszutauschen. Im Zentrum der Veranstaltung standen die Fragen: Was sind die Anforderungen und Motivationslagen meiner Zielgruppen? Wo kann meine VHS Potenziale nutzen, um ein erfolgreiches Sprachenprogramm zu gestalten? Und wo steht meine VHS vor besonderen Herausforderungen?

Eine dieser Herausforderungen ist momentan zweifelsohne die große Nachfrage nach Bildungsangeboten für Asylsuchende und Flüchtlinge. Aus aktuellem Anlass wurde daher auch auf das Thema Sprachvermittlung an Asylsuchende und Flüchtlinge eingegangen. So fand innerhalb des Rahmenprogramms eine Podiumsdiskussion statt. Petra Zwickert (Leiterin des Zentrums Migration und Soziales der Diakonie Deutschland), Michael Weiß (Leiter VHS Berlin Mitte), Rainer Nolte (Integrationsministerium Baden-Württemberg) sowie Ulrich Aengenvoort (Verbandsdirektor DVV) diskutierten zum Thema „(Sprachliche) Bildung für Geflüchtete – was ist notwendig, wie ist es umsetzbar?“. „Wir machen das!,“ zeigte sich Ulrich Aengenvoort, Verbandsdirektor des DVV, zuversichtlich. „Die Volkshochschulen haben Konzepte in der Tasche, wie sie die große Zahl der Asylsuchenden und Flüchtlinge sprachlich für das Leben in Deutschland fit machen, und zudem jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet.“ Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass die Volkshochschule mit ihren verschiedenen Fachbereichen den Zuwanderern mit einem umfassenden Angebot die Ankunft und Integration in Deutschland erleichtern kann.

Dr. Sibylle Plassmann, Leiterin der telc Testentwicklung, stellte exklusiv die neue Prüfung telc Deutsch A1 für Zuwanderer und das neue telc Willkommensposter vor. Das Publikum war sich einig: Das brauchen wir! Bereits nach dem ersten Veranstaltungstag lagen zahlreiche Vorbestellungen für den Übungstest und das Willkommensposter vor. Wir hoffen damit als Integrationspartner einen kleinen Beitrag zu leisten.

Auch zu anderen Entwicklungen im Sprachenbereich wurde auf der Bundesfachkonferenz Bilanz gezogen: von der Teilnehmerentwicklung in Englisch-Kursen über berufsbezogene Deutschkurse bis hin zum Sprachenlernen im Alter.

Der zweite Tag der Konferenz stand ganz im Zeichen der Weiterbildung. Aus einer Vielzahl von Workshops zu Soft Skills und praktischem „Handwerkszeug“ konnten hauptamtliche pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre persönlichen Fortbildungsschwerpunkte auswählen.

Die Teilnehmenden zeigten sich nach zwei intensiven Tagen begeistert vom vielfältigen Programm und gehen mit vielen neuen Anregungen für ihre Arbeit nach Hause.

Im Bild: Podiumsdiskussion zum Thema „(Sprachliche) Bildung für Geflüchtete – was ist notwendig, wie ist es umsetzbar?“
Erstes Lizenzpartnertreffen in Spanien
Lizenzpartnertreffen_Spanien_klein.jpg
Rasante Entwicklung in Englisch und Deutsch
Die Nachfrage nach telc Prüfungen in Spanien steigt stetig, und auch das telc Netzwerk ist in den vergangenen Jahren gewachsen. In den letzten 24 Monaten verzeichnet Spanien einen regelrechten Nachfrageboom nach telc Sprachenzertifikaten – vor allem in den Sprachen Deutsch und Englisch. Diese Entwicklung nahm die gemeinnützige telc GmbH zum Anlass, die Partnerinnen und Partner in Spanien zum ersten telc Lizenzpartnertreffen einzuladen, das am 22.-23. Oktober 2015 in Barcelona stattfand.

35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 der mittlerweile 32 telc Prüfungszentren in Spanien nutzten die Gelegenheit, sich kennenzulernen, sich über neueste Entwicklungen auszutauschen und über mögliche Kooperationen zu sprechen. Der intensive Austausch mit unseren Lizenzpartnern sowie der Prüfungszentren untereinander ist auch in anderen Ländern eine regelmäßige Bereicherung des telc Netzwerks.

Nach einem Get-Together am Vorabend informierte die telc gGmbH über Neuigkeiten aus der Zentrale, beantwortete Fragen und holte vor allem das Feedback der Partner ein. Die große Nachfrage in Spanien hängt mit der Wirtschaftskrise der vergangenen Jahre zusammen und der damit verbundenen Hoffnung mobiler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Arbeitssuchender auf eine berufliche Zukunft in Deutschland. Unterstützt durch europäische Fördermittel ist die Nachfrage nach telc Deutsch-Zertifikaten daher stark angestiegen. So war das breite Programm an Vorbereitungsmaterialien für berufsbezogenes Deutsch ein wichtiges Thema für unsere spanischen Partner.

Andererseits investiert Spanien massiv in die Qualifikation junger Menschen, um ihnen eine berufliche Perspektive im eigenen Land zu bieten. Dadurch steigt auch die Nachfrage nach telc Englisch-Zertifikaten, denn ohne Englisch-Kenntnisse ist auch in Spanien eine Karriere in der Wirtschaft kaum noch denkbar. Insbesondere das English Practice Material – vhs und die skalierten Prüfungsformate stießen daher auf reges Interesse.

Großen Zuspruch fanden auch die Infomaterialien sowie eine Kurzversion der telc Website auf Spanisch, die beim Treffen erstmals präsentiert wurden. Mit vielen weiteren Anregungen für Infomaterialien und Werbe-Aktionen kehrten die telc Mitarbeiterinnen zurück nach Frankfurt. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den regen Austausch und das wertvolle Feedback und freuen uns schon auf das nächste Treffen!
telc in der Türkei
Interview mit erster lizenzierter telc Trainerin vor Ort
Tuba_Baser_klein.jpg
telc Prüfungszentren gibt es in über 20 Ländern weltweit. Auch in der Türkei werden telc Prüfungen angeboten. Die D.A.S. Akademie (Deutsche Akademie für Sprachen) in Izmir ist seit 2009 dabei. Tuba Başer ist dort telc Verantwortliche und seit diesem Jahr auch telc Trainerin – die erste in der Türkei. In einem Interview hat sie uns einige Fragen zu ihrer neuen Aufgabe beantwortet.

Frau Başer, warum haben Sie sich entschieden, telc Trainerin zu werden?

Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. In der Türkei habe ich Deutsch auf Lehramt studiert und nach meinem Abschluss bei der D.A.S. Akademie angefangen, als Deutschlehrerin zu arbeiten. Bis heute war ich dort in verschiedenen Positionen tätig: als Lehrkraft, als Abteilungsleiterin, als Bildungsdirektorin und seit Juni 2015 als Filialleiterin der D.A.S. Akademie Izmir. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt darin, interne wie externe Lehrkräfte aus- und fortzubilden. Und ich bin seit Langem dafür verantwortlich, telc Prüfungen zu organisieren. So hat es sich ergeben, dass ich als erfahrene Ausbildnerin schließlich auch telc Trainerin geworden bin. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und macht mir große Freude.

Was ist Ihre Hauptaufgabe als telc Trainerin?

Meine wichtigste Aufgabe ist es, türkeiweit neue telc Prüferinnen und Prüfer auszubilden und mit telc bekannt zu machen. Außerdem nehme ich an diversen Veranstaltungen in der ganzen Türkei teil und stelle die telc Prüfungen vor. Nebenbei organisiere ich telc Prüfungen für die D.A.S. Akademie und ihre Partnerschulen.

Und was genau macht die D.A.S. Akademie?

Seit 2009 ist die D.A.S. Akademie telc Prüfungszentrum in der Türkei. Sie arbeitet auch mit dem Bildungsministerium zusammen. In unserer Filiale in Izmir konzentrieren wir uns ausschließlich auf Deutsch als Fremdsprache. Ich denke, dass der Grund unseres Erfolgs auch in eben dieser Fokussierung liegt. Mehr als die Hälfte unserer Kursteilnehmenden sind Studierende, die andere Hälfte besteht aus Grundschülern, Gymnasiasten und Berufstätigen, die Deutsch lernen möchten.

Was für eine Rolle spielen Sprachprüfungen an Ihrem Institut?

Bei uns gehören die Prüfungen und der Unterricht untrennbar zusammen – alles basiert auf dem GER. Die D.A.S. Akademie stuft zuerst das Niveau der Kursteilnehmenden mit einem Übungstest ein. Am Ende des Kurses legen die Schülerinnen und Schüler dann die telc Prüfung ab und bekommen ein Sprachenzertifikat. Für unsere Teilnehmenden ergibt das ein rundes Angebot.

Welches Potential sehen Sie für Sprachenzertifikate in der Türkei?

Der Eintrittsprozess der Türkei in die EU läuft weiterhin, und wegen ihrer geographischen Lage ist die Türkei eine Brücke zwischen den beiden Kontinenten Europa und Asien. Hier gibt es viele, vor allem junge Menschen, die aus verschiedenen Gründen ins Ausland auswandern möchten. So steigt der Bedarf an Sprachzertifikaten hier stetig. Ich denke, dass die D.A.S. Akademie und telc eine große Verantwortung tragen, diesen Bedarf zu decken.

Wenn ich nun Lehrerin oder Lehrer an einer Schule in der Türkei bin, was muss ich tun, damit an meiner Schule telc Prüfungen durchgeführt werden können?

Ganz einfach: Es genügt, sich mit der D.A.S. Akademie in Verbindung zu setzen. Unsere telc Spezialisten werden sich Ihr Schulsystem ansehen und für Sie ein passendes Angebot finden. Die Prüfung selbst werden wir dann gemeinsam organisieren und durchführen. Und das Beste: Sie bekommen von uns nicht nur die Ergebnisse mitgeteilt, sondern wir organisieren eine feierliche Zertifikatszeremonie an Ihrer Schule.

Welche Tipps geben Sie Lehrkräften, die ihre Schüler auf die telc Prüfung vorbereiten wollen?

Die telc Prüfungen basieren auf den vier sprachlichen Fertigkeiten. Deswegen sollten Lehrkräfte im Kurs auch jede einzelne Fähigkeit präzise und genau üben. Verschiedene Materialien dafür kann man z.B. von der telc Website downloaden. Lehrkräfte können mit diesen Materialien für jede Fertigkeit und Kompetenzstufe etwas finden und die Schülerinnen und Schüler so perfekt auf die Prüfung vorbereiten.

Wir danken Frau Başer für das Interview!
telc Online
Neue kostenfreie Webinare
2015_05_06_Telc_Peopleshooting1245.jpg
Die telc Webinare erfreuen sich großer Beliebtheit. Ob auf Deutsch oder Englisch, zu didaktischen Themen oder für die Prüfungsvorbereitung: für jeden ist ein Thema dabei. In den kommenden Monaten bieten wir Ihnen folgende kostenfreie Webinare an – melden Sie sich jetzt an!

Webinare auf Deutsch:

18.11.2015: „Der Arztbrief als eigene Visitenkarte“

09.12.2015: „Deutsch für den Beruf. Allgemein-, Berufs- oder Fachsprache?“

28.01.2015: „Nicht genau das gleiche! Online Unterricht: Was muss man beim Fremdsprachenunterricht online beachten?”

22.02.2015: „Optimale Vorbereitung auf die Prüfung telc Deutsch B2-C1 Medizin”

17.03.2016: „Deutsch als Ehrenamtlicher unterrichten”

03.05.2016: „TOP: der telc Online Placement Test”

23.06.2016: „Tipps aus der telc Prüfungsverarbeitung”

13.07.2016: „Optimale Vorbereitung auf die Prüfung telc Deutsch B1-B2 Pflege”

Webinare auf Englisch:

25.11.2015: “Training vocabulary with English Practice Material Online”

12.01.2016: “Tips for exam preparation telc English Dual-level”

25.04.2016: "The Game Show: one computer, one group, lots of (loud) learning"

18.05.2016: "Self-marketing for English Teachers - Use your strengths for competitive advantage"

Übrigens: Webinar-Aufzeichnungen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal – schauen Sie doch einmal rein!
www.telc.net
Kontakt Impressum
Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr empfangen wollen, klicken Sie hier um den Newsletter abzubestellen.
© 2018 telc gGmbH

telc gGmbH
Bleichstraße 1
60313 Frankfurt am Main

Geschäftsführer: Jürgen Keicher
Aufsichtsratsvorsitzende: Susanne Deß
Sitz: Frankfurt am Main
Registergericht: Frankfurt am Main HRB 44449
Ust.-Id-Nr.: DE 19273013